Aufgaben und Ziele der VDL

Die VDL tritt bereits seit vielen Jahrzehnten dafür ein, dass die Schafzüchter und -halter faire Rahmenbedingungen für eine wettbewerbsfähige Schafhaltung erhalten. Hierfür ist ein intensiver und stetiger Gedankenaustausch mit der Politik und auch mit Verbänden und Organisationen eine der wichtigsten VDL-Aufgaben.

Darüber hinaus gibt es noch weitere Aufgabengebiete:

 

  • Beratung der europäischen und nationalen Behörden, der landwirtschaftlichen Zentralorganisationen und sonstiger Wirtschaftsverbände und Einrichtungen in Fragen der Schafzucht und -haltung und der Verwertung ihrer Erzeugnisse und Leistungen.
  • Ausarbeitung und Durchführung einheitlicher Bestimmungen für die Zuchtbuchführung, das Anerkennungs- und Ausstellungswesen, die Leistungsprüfungen und das Ausbildungswesen
  • Förderung der Leistungsbereiche in der Schafwirtschaft wie Lammfleisch-, Woll- und Milchprodukte und Verbesserung der Tiergesundheit
  • Mitwirkung und Unterstützung bei Forschungsprojekten
  • Interessenvertretung gegenüber anderen landwirtschaftlichen Organisationen, wie z.B. dem Deutschen Bauernverband, der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Tierzüchter.
  • Vertretung der deutschen Schafzucht im Ausland.
  • Durchführung verbandsinterner Fortbildungsveranstaltungen zu aktuellen Themen der deutschen Schafzucht und der gesamten Schafwirtschaft. 

 

Ausbildung

Ausbildungsflyer
VDL-Ausbildungsflyer_final.pdf
Adobe Acrobat Dokument 8.0 MB
Ausbildungsbroschüre
VDL-Ausbildungsbroschuere_2015.pdf
Adobe Acrobat Dokument 7.6 MB

Veranstaltungen:

Social Media

Folgen Sie uns auf Instagram!
Folgen Sie uns auf Instagram!

Sponsoren und Förderer

Deutsche Schafhaltung: „Unverzichtbarer Bestandteil der heimischen Kulturlandschaft“

Neben Forderungskatalog und Infoblatt finden Sie in Kürze weitere Informationen für den Schafhalter